382 2 Verarbeitung von Sonderkunststoff

BEL-Nr.:
382 2

Leistungsinhalt

• Verarbeitung von Sonderkunststoff bei der Herstellung oder Wiederherstellung einer Prothese oder eines Aufbissbehelfs.

Dokumentation Laborauftrag/Kartei

• Indikation für Verwendung des Sonderkunststoffes
• Kieferangabe , Art der Apparatur
• Art /Hersteller des Sonderkunststoffes
• Herstellungsort: Eigenlabor (Name des ZT), Fremdlabor (Name des Fremdlabors und ggf. der Laborauftragsnummer)

Abrechnungsbestimmungen

• nur bei zahnärztlichen Indikationsstellung abrechenbar.
• einmal je Kiefer abrechenbar.

• Material für Sonderkunststoff ist zusätzlch berechenbar

Beachte

• Wird eine Prothese mit Sonderkunststoff unterfüttert, so ist hierfür die BEL-Nr. 801 0 „Basis erneuern“ berechenbar, da diese Leistung einer Rebasierung gleichzusetzen ist.
• Die Leistung ist nur bei zahnärztlicher Indikationsstellung berechenbar.

• nicht im Zusammenhang mit KFO Technik berechenbar

Hinweis:
• regionale Unterschiede möglich. Bitte die entsprechenden Regelungen des KZV-Bereichs beachten.

Verbrauchsmaterial

• Sonderkunststoff

Kommentare / Hinweise

Erläuterung zum Leistungsinhalt

• Verarbeitung von Sonderkunststoff bei der Herstellung oder Wiederherstellung einer Prothese, oder eines Aufbissbehelfs

Erläuterungen zur Abrechnung

•  Die L-Nr. 382 2 ist nur bei zahnärztlicher Indikationsstellung abrechenbar.

• Die L-Nr. 382 2 ist einmal je Prothese oder je Aufbissbehelf abrechenbar.

 

Kommentarquelle:
GKV-Spitzenverband und VDZI