200 Verband - ausgenommen Schnell- und Sprühverbände, Augen-, Ohrenklappen oder Dreiecktücher

Gebührenziffer:
200
Behandlungsbereich:
Chirurgie

Beschreibung

Verband (ausgenommen Schnell- und Sprühverbände, Augen-, Ohrenklappen oder Dreiecktücher)

Gesetzlich abrechenbar

BEMA Bewertungszahl:
5

Dokumentation

  • Abrechnungsnummer 8200
Abrechenbar je:
Verband

Abrechnungsbestimmungen

1. Wundverbände nach Nummer 200, die im Zusammenhang mit einer operativen Leistung (auch Ätzung, Fremdkörperentfernung), Punktion, Infusion, Transfusion oder Injektion durchgeführt werden, sind Bestandteil dieser Leistung.

Leistungsinhalt

  • mehrfache Abrechnungsfähigkeit, wenn mehrere Verbände angelegt bzw. gewechselt werden
  • für Wundverbände oder Salbenverbände
  • für das Wechseln oder Erneuern eines Zahnfleischverbands nach einer parodontalchirurgischen Behandlung (Nr. 8200)
  • für die Erneuerung eines gelösten Zahnfleischverbands im Vertretungsdienst (Nr. 8200)
  • für das Wechseln eines Verbandes nach einer chirurgischen Behandlung (z.B. Vestibulumplastik) (Nr. 8200)

Kommentare / Hinweise

  1. Nrn. 8200, 8204 und 8210 sind mehrfach und nebeneinander abrechenbar, wenn mehrere Verbände angelegt bzw. gewechselt werden müssen.
  2. Die Abrechnung der Nrn. 8200, 8204 und 8210 erfolgt entweder über den KCH-Erfassungsschein (BEMA-Teil 1 – KCH-Quartalsabrechnung) oder über das Abrechnungsformular für Kiefergelenkserkrankung und Kieferbruch (BEMA-Teil 2 – KG/KB-Monatsabrechnung). Hierbei sind regionale Unterschiede der Vorgaben der Landes-KZVen zu beachten.
Kommentarquelle:
G-BA Gemeinsamer Bundesausschuss

Privat abrechnen

Punktzahl:
45
(1) 2,62 (2.3) 6,03 (3.5) 9,18
Abrechenbar je:
Verband

Abrechnungsbestimmungen

  1. Wundverbände nach Nummer 200, die im Zusammenhang mit einer operativen Leistung (auch Ätzung, Fremdkörperentfernung), Punktion, Infusion, Transfusion oder Injektion durchgeführt werden, sind Bestandteil dieser Leistung.

Kommentare

  1. Die Nr. 200 GOÄ kann unabhängig von der Größe des einzelnen Wundverbandes nur einmal, bei mehreren Wundverbänden an verschiedenen Körperstellen jedoch mehrfach berechnet werden.
  2. Nrn. 200, 204 und 210 sind mehrfach und nebeneinander abrechenbar, wenn mehrere Verbände angelegt bzw. gewechselt werden müssen.
Kommentarquelle:
G-BA Gemeinsamer Bundesausschuss