6020 Methoden zur Untersuchung des Gesichtsschädels

Punktzahl:
360
(1) 20,25 (2.3) 46,57 (3.5) 70,87
Gebührenziffer:
6020
Behandlungsbereich:
Kieferorthopädie

Beschreibung

Anwendung von Methoden zur Untersuchung des Gesichtsschädels (zeichnerische Auswertung von Röntgenaufnahmen des Schädels, Wachstumsanalysen)

Leistungsinhalt

  • grafische Darstellung zuvor röntgenologisch (Fernröntgenaufnahme) erfasster individueller anatomischer Gegebenheiten (Durchzeichnung, elektronische Erfassung) und deren anschließender Auswertung
  • Messungen
  • Auswertungen
  • zeichnerische und graphische Darstellungen
  • Aufzeichnungen einschl. Folienmaterial

Abrechenbar je

je Methode

Abrechnungsbestimmungen

  • keine

Kommentare

Oktober 2018

  1. Die Anwendung von Methoden zur Untersuchung des Gesichtsschädels besteht aus der grafischen Darstellung zuvor röntgenologisch (Fernröntgenaufnahme) erfasster individueller anatomischer Gegebenheiten (Durchzeichnung, elektronische Erfassung) und deren anschließender Auswertung. Dabei wird unterschieden zwischen der Skelettund der Weichteilebene. Die Leistung beinhaltet aufgrund der erhobenen Befunde eine Aussage zur Analyse des Schädelwachstums und der Lagebeziehungen der Kiefer in der abgebildeten Schädelebene.
  2. Sofern mehrere unterschiedliche Methoden erforderlich sind und zur Anwendung kommen, können sie einzeln berechnet werden.
  3. Die Leistung kann im Verlauf einer Behandlung mehrfach erforderlich werden.
Kommentarquelle:
BZÄK
  1. Die Berechnung der Nr. 6020 GOZ erfolgt je Methode. Eine mehrfache Berechnung ist je nach Umfang der kieferorthopädischen Behandlung möglich. Die erforderlichen Röntgenaufnahmen sind zusätzlich berechnungsfähig.
  2. Kommen mehrere unterschiedliche Methoden zur Anwendung, können diese einzeln berechnet werden.
Kommentarquelle:
Dr. Hinz Praxis & Wissen