6200 Mundvorhofplatte

Punktzahl:
450
(1) 25,31 (2.3) 58,21 (3.5) 88,58
Gebührenziffer:
6200
Behandlungsbereich:
Kieferorthopädie

Beschreibung

Eingliedern von Hilfsmitteln zur Beseitigung von Funktionsstörungen (z. B. Mundvorhofplatte) einschließlich Anweisung zum Gebrauch und Kontrollen

Leistungsinhalt

  • Eingliederung von Hilfsmitteln (z.B. Mundvorhofplatte, Abschirmgeräte) zur Beseitigung von Funktionsstörungen
  • Erklärung und Anweisung ihres Gebrauchs
  • Kontrollen
  • Überwachung der eingegliederten Hilfsmittel

Abrechenbar je

je Hilfsmittel

Abrechnungsbestimmungen

  • Neben den Leistungen nach den Nummern 6030 bis 6080 sind Leistungen nach den Nummern 6190 bis 6260 nicht berechnungsfähig.

Kommentare

Oktober 2018

  1. Diese Gebührennummer beschreibt die Eingliederung von Hilfsmitteln jeglicher Art (auch konfektioniert), die geeignet sind, Funktions- bzw. Verhaltenstörungen (Habits) abzustellen. Funktionsstörungen können Daumenlutschen, Lippenbeißen, Zungenpressen u. v. m. sein. Dabei sind neben der Eingliederung auch die Anleitung zum Gebrauch sowie die Verlaufskontrolle Leistungsbestandteil.
  2. Diese Gebührennummer ist im Zusammenhang mit den Nummern 6030 bis 6080 nicht berechnungsfähig.
  3. Die Kosten für die verwendeten Hilfsmittel sind als Zahntechnikkosten nach § 9 bzw. als Auslage nach § 4 Abs. 3 berechnungsfähig.
  4. Die Anfertigung und Eingliederung einer schiefen Ebene dient nicht der Beseitigung einer Funktionsstörung. Sie wird nach den Nummern 6220 und 6230 berechnet.
Kommentarquelle:
BZÄK

Neben Untersuchung und Befundaufnahme kann die Abformung der Kiefer zur Herstellung von Modellen erforderlich werden.

Kommentarquelle:
Dr. Hinz Praxis & Wissen