6010 Analyse von Kiefermodellen

Punktzahl:
180
(1) 10,12 (2.3) 23,28 (3.5) 35,43
Gebührenziffer:
6010
Behandlungsbereich:
Kieferorthopädie

Beschreibung

Anwendung von Methoden zur Analyse von Kiefermodellen (dreidimensionale, graphische oder metrische Analysen, Diagramme), je Leistung nach GOZ-Nummer 0060

Leistungsinhalt

  • Messungen
  • Auswertungen
  • graphische Darstellungen
  • Aufzeichnungen

Abrechnungsbestimmungen

  • keine

amtliche Begründung

  • Die Berechnung der Leistung nach der Nummer 6010 wird zur Klarstellung auf die Leistung nach der Nummer 0060 (Abformung beider Kiefer) bezogen.

Kommentare

Oktober 2018

  1. Die Anwendung von Methoden zur Analyse von Kiefermodellen dient der Erfassung und Dokumentation der jeweiligen Zahnbogenform und Bisslage bzw. Okklusion. Die Leistung kann im Verlauf einer Behandlung ggf. mehrfach erforderlich werden.
  2. Als Methoden kommen z. B. dreidimensionale Analyse, grafische oder metrische Auswer tungen in Betracht. Die Wahl der indizierten Methode(n) bestimmt sich nach den Erfordernissen des Einzelfalls.
  3. Sofern mehrere der oben aufgeführten Methoden zur Anwendung kommen, können sie einzeln berechnet werden. Werden andere als die aufgeführten Methoden angewendet, werden sie nach § 6 Abs. 1 berechnet.
  4. Die Berechnung der Leistung setzt die Erstellung von Kiefermodellen nach der Nummer 0060 voraus.
  5. Bei der elektronischen Auswertung von digitalen Darstellungen intraoraler Verhältnisse werden die entsprechenden zahnärztlichen Leistungen nach § 6 Abs. 1 berechnet.
Kommentarquelle:
BZÄK
  1. Die Berechnung der Nr. 6010 GOZ erfolgt je Methode. Eine mehrfache Berechnung ist je nach Umfang der kieferorthopädischen Behandlung möglich.
  2. Eine modifizierte oder andere klinische Situation (z. B. Waxup, Setup) löst eine erneute Berechnung der GOZ-Nr. 6010 aus.
  3. Die Berechnung der Leistung setzt die Erstellung von Kiefermodellen nach der Nummer 0060 voraus.
Kommentarquelle:
Dr. Hinz Praxis & Wissen

Abrechnungsbeispiele

Referenzziffer