Professionelle Zahnreinigung inklusive subgingivaler Konkremententfernung - PKV

Behandlungsbereich

Prophylaxe

Abrechnungsbereich

GOZ

Fallbeschreibung

PZR. Entfernung subgingivaler Konkremente an 47,46,37 als geschlossene Parodontaltherapie, Füllungspolitur an 46

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
06.03.GOZ
0010
Eingehende Untersuchung zur Feststellung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen einschließlich Erhebung des Parodontalbefundes sowie Aufzeichnung des Befundes12.3012.94
06.03.GOÄ
1
Beratung - auch mittels Fernsprecher12.3010.72
06.03.GOZ
1010
Kontrolle der Mundhygiene, Beratung zu Putztechnik und Zahnzwischenraumpflege. Dauer mindestens 15 Minuten11005.62
06.03.GOZ
4000
Erstellen und Dokumentieren eines Parodontalstatus. Verlaufskontrolle nach PAR-Behandlung11609
06.03.17-27, 45-36GOZ
1040
Professionelle Zahnreinigung252839.37
06.03.47,36,47GOZ
0080
Patient ist sehr schmerzempfindlich. Oberflächenanästhesie2303.37
06.03.47,46,37GOZ
0090
Intraorale Infiltrationsanästhesie36010.12
06.03.47,46,37GOZ
4055
Entfernung harter und weicher Zahnbeläge3132.19
06.03.47,46,37GOZ
4075
Entfernung subgingivaler Konkremente und Wurzelglättung313021.93
06.03.17-27, 45-36GOZ
4020
Taschenspülungen mit CHX1452.53
06.03.47,46,37Subgingivale medikamentöse antibakterielle Lokalapplikation CHX-Gel300
06.03.37,17GOZ
2010
Behandlung überempfindlicher Zahnhälse 17 und 37 mit Duraphat2505.62
16.03.47,46,37GOZ
4150
Kontrolle/Nachbehandlung nach parodontalchirurgischen Maßnahmen, je Zahn, Implantat oder Parodontium371.18
16.03.17-27, 47-37GOZ
4060
Kontrolle nach Entfernung harter und weicher Zahnbeläge oder professioneller Zahnreinigung nach der Nummer 1040 mit Nachreinigung einschließlich Polieren, je Zahn oder Implantat, auch Brückenglied28711.02
16.03.47,46,37GOZ
4025
Subgingivale medikamentöse antibakterielle Lokalapplikation CHX-Gel3152.53
Gesamt: 138.14

Berechnungsfähige Materialien

  • Anästhetikum
  • antibakterielles Medikament

Hinweise zur Abrechnung

  • GOZ 0010: Eingehende Untersuchung und GOÄ 1: Beratung können in den Prophylaxesitzungen abgerechnet werden, allerdings muss begründet werden, dass es sich hierbei um andere Themen als um die Prophylaxe gehandelt hat (Kariesfeststellung oder-therapie, KFO-Beratung, etc.)
  • Der Aufwand der jeweiligen Leistung muss individuell bemessen werden.
  • GOZ 1040 ist je Zahn, Implantat oder Brückenglied berechenbar. Allerdings nicht neben 1020, 4050, 4055, 4060, 4070, 4075, 4090, 4010. Werden überempfindlicher Zahnflächen nach GOZ 2010 behandelt, darf die GOZ 2010 auch neben GOZ 1040 abgerechnet werden.
  • Eine subgingivale Konkremententfernung im Zusammenhang mit einer professionellen Zahnreinigung kann analog nach §6Abs.1 berechnet werden.
  • An den Zähnen 47,46,37 darf in diesem Beispiel nicht die 1040 berechnet werden, da die GOZ-Nummern 4055/4075 abgerechnet wurden.
  • Die Wangen und Zungenreinigung geht über den Leistungsinhalt der GOZ 1040 hinaus und kann gesondert (analog)  berechnet werden.