Erneuerung mehrerer Prothesenzähne in Modellguss - GKV

Behandlungsbereich/ Versorgungsform

Zahnersatz/Regelversorgung

Abrechnungsbereiche

BEMA
BEL II
Festzuschuss
Gesetzlich abrechnen

Fallbeschreibung/ Dokumentation

Bei der Prothese im OK und UK sind die ersetzter Zähne 14-17,24-27,34-37,44-47 in der OK-/ UK- Modellgußprothese zu erneuern, da diese stark abradiert sind. Bisshebung mit neuen Prothesenzähnen notwendig. Prothesenlager ist noch gut.

OK / UK Abformung und Bissnahme. Prothesen zur Reparatur bzw. zum Austausch der Zähne ins Labor gegeben.

Pat. kommt zur zweiten Sitzung. Prothesen eingesetzt. Okklussion geprüft.

TP                
R                
Bfeeeet    teeeef
 18171615141312112122232425262728
 48474645444342413132333435363738
Bfeeeeteeeeteeeef
R                
TP                

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
20.07.OK,UKBEMA
100b(i)
Maßnahmen zum Wiederherstellen der Funktion oder zur Erweiterung einer abnehmbaren Prothese größeren Umfanges (mit Abformung) 250100
Gesamt: 100

Berechnungsfähige Materialien

Abformmaterialien

 

Berechnungsfähige Materialien:

  • Konfektionszähne

Hinweise zur Abrechnung

Versorgungsform:

  • Regelversorgung

löst folgende Festzuschüsse aus:

  • 1x 6.2

 

Wenn keine Abformungen genommen werden, so ist die BEMA-Position 100a abzurechnen.

Sollte der Prothesensattel verlängert werden, so ist die BEL II-Position 802 4 berechenbar.