Entfernung Zahn 48 mittels Osteotomie

Behandlungsbereich/ Versorgungsform

Anästhesie

Fallbeschreibung/ Dokumentation

GKV Patient kommt zur Osteotomie des Zahnes 48 in die Praxis. Nach erfolgter Aufklärung und Einwilligung zur geplanten Behandlung erfolgt die Anästhesie am UK Kieferwinkel. Aufgrund der vorliegenden, starken Entzündung des Zahnes 48 erfolgt zusätzlich eine intraligamentäre Anästhesie. Im Vorfeld der Behandlung wurde mit dem Patient schriftlich die Schmerzausschaltung mittels Oraquix vereinbart. Der Beginn der Behandlung ist um 10:45 Uhr. Die Entfernung gestaltet sich äußerst schwierig und die Behandlung wird aufgrund der starken Blutung mehrfach unterbrochen. Um 11:30 Uhr wird erneut am UK Kieferwinkel eingespritzt. Die Behandlung endet um 12:03 Uhr.
DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
08.06.48GOZ
0080
Oberflächenanästhesie Oraquix1301.69
08.06.48BEMA
41a
Leitungsanästhesie, intraoral 11212
08.06.48BEMA
40
Infiltartionsanästhesie188
08.06.48BEMA
41a
Leitungsanästhesie, intraoral 11212
Gesamt: 33.69

Berechnungsfähige Materialien

Oraquix