6220a Vorbereitende Maßnahmen zur Herstellung einer Medikamentenschiene

Analognummer:
6220a
Punktzahl:
180
Zeit (in Min):
7,0

Behandlungsbereich

Konservierende Leistungen

Beschreibung

Erläuterung

Die Anwendung von Medikamenten mittels individuell gefertigtem Medikamententräger dient der Kariesvorbeugung oder der minimalinvasiven initialen Kariesbehandlung.

 

p+w-Kommentar

  • Unter der Gebührenziffer GOZ 1030 ist zwar die Anwendung eines Medikamententrägers beschrieben, nicht jedoch die hierzu notwendigen vorbereitenden Maßnahmen, wie Abformung, Einprobe, Ersteingliederung usw.
  • Diese Maßnahme ist somit nicht im Leistungsverzeichnis der GOZ oder GOÄ enthalten. Sie kann daher als notwendige zahnärztliche Maßnahme analog nach § 6 Abs. 1 berechnet werden.
  • Als eine nach Art, Kosten und Zeitaufwand gleichwertige Leistung kann z.B. die GOZ-Nr. 6220 angesehen werden:
  • Vorbereitende Maßnahmen zur Herstellung einer Medikamentenschiene, gem. § 6 Abs. 1 GOZ, entsprechend GOZ-Nr. 6220, vorber

Abrechnungsart

Analogleistung
Privat abrechnen