Verschluß eines Sekundärteleskops nach Zahnextraktion

Behandlungsbereich

Zahnersatz

Abrechnungsbereich

BEMA
BEL II
Festzuschuss
Gesetzlich abrechnen

Fallbeschreibung

Verschluss Sekundärteleskop 35 nach Zahnextraktion

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
19.05.35BEMA
100a(i)
13030
Gesamt: 30

Berechnungsfähige Materialien

Materialkosten Kunststoff

Hinweise zur Abrechnung

Für das Auffüllen (Verschließen) eines Sekundärteleskops im direkten Verfahren ohne zahntechnische Kosten nach Extraktion des Primärteil tragenden Zahnes ist Befund-Nr. 6.0, je Prothese, ansetzbar.
Hierdurch wird die Systematik verlassen, dass befundverändernde Maßnahmen Festzuschüsse nach den Befund-Nrn. 6.4 oder 6.5 auslösen.

Es handelt sich unabhängig der Lückengebisstopographie und der Anzahl der (noch) vorhandenen Teleskope um eine Wiederherstellung innerhalb der Regelversorgung.

Löst Festzuschuss 6.0 aus.