Nach Anfertigung der semipermanenten Schiene an 33-43-> Kontrolle, Wiederanbringung einer gelösten Apparatur, Teilweise Erneuerung der Schiene und Entfernung der Schiene - GKV

Behandlungsbereich

Schienen und Aufbissbehelfe

Abrechnungsbereich

BEMA
GOÄ

Fallbeschreibung

Wiederanbringung einer gelösten Apparatur oder kleine Änderungen, teilweise Erneuerung von Schienen oder Stützapparaten - auch Entfernung von Schienen oder Stützapparaten -, je Kiefer

Beispiel: Nach Anfertigung der semipermanenten Schiene an 33-43, Kontrolle, Wiederanbringung einer gelösten Apparatur, Teilweise Erneuerung der Schiene und Entfernung der Schiene

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
01.02.BEMA
Ä1
Beratung eines Kranken, auch fernmündlich19.009
01.02.BEMA
2
Schriftliche Niederlegung eines Heil-und Kostenplanes120.0020
05.02.33-43BEMA
K4
Semipermanente Schienung511.0055
25.02.GOÄ
2702
Wiederanbringung einer gelösten Apparatur, je Kiefer134.0034
28.02.43-41GOÄ
2702
Teilweise Erneuerung der Schiene, je Kiefer 134.0034
18.03.BEMA
K7
Kontrollbehandlung16.006
29.03.33-43GOÄ
2702
Entfernung der semipermanenten Schiene134.0034
Gesamt: 192

Berechnungsfähige Materialien

  • Materialkosten für Komposite pro Interdentalraum

Hinweise zur Abrechnung

  • Teil L, Allgemeine Bestimmungen (Auszug):
    • Zur Erbringung der in Abschnitt L aufgeführten typischen operativen Leistungen sind in der Regel mehrere operative Einzelschritte erforderlich. Sind diese Einzelschritte methodisch notwendige Bestandteile der in der jeweiligen Leistungsbeschreibung genannten Zielleistung, so können sie nicht gesondert berechnet werden.