Metallkeramikkrone an Zahn 16 - GKV

Abrechnungsbereich

BEMA
GOZ

Fallbeschreibung

16 metallische Verblendkrone als Einzelzahnversorgung

TP  KM             
R  K             
B  ww             
 18171615141312112122232425262728
 48474645444342413132333435363738
B                
R                
TP                

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
17.02.BEMA
Ä1
Beratung eines Kranken, auch fernmündlich199.00
17.02.16BEMA
40
Infiltrationsanästhesie188.00
17.02.16BEMA
12
Besondere Maßnahmen beim Präparieren oder Füllen (Separieren, Beseitigen störenden Zahnfleisches, Anlegen von Spanngummi, Stillung einer übermäßigen Papillenblutung), je Sitzung, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich11010.00
17.02.16BEMA
49
Exzision von Mundschleimhaut oder Granulationsgewebe für das Gebiet eines Zahnes11010.00
17.02.16BEMA
19 (i)
11919.00
21.02.16BEMA
24c(i)
Abnahme und Wiedereingliederung des Provisoriums177.00
25.02.16BEMA
40
Infiltrationsanästhesie188.00
25.02.16GOZ
2210
Vollkrone (Hohlkehl- oder Stufenpräparation)12.30217.05
Gesamt: 288.05

Berechnungsfähige Materialien

  • Abformmaterialien
  • Material zur prov. Versorgung

 

Berechenbare Laborleistungen

BEL II        

  • 2x 0010   Modell
  • 1x 0023   Verwendung von Kunststoff
  • 1x 0051   Sägemodell
  • 1x 0120   Mittelwertartikulator
  • 1x 0053   Modell nach Überabformung
  • 1x 0201   Basis für Vorbißnahme
  • BEB
  • 1x 2101   Krone, gegossen
  • 1x 2612   Mehrflächige Verblendung aus Keramik Metallrand
  • 1x 2675   Schulter aus Keramik/Glas
  • 1x 2951   Individuell charakterisieren, Keramik
  • 1x 2959   Mehraufwand durch Rohbrandeinprobe
  • + Legierung

Hinweise zur Abrechnung

  • Versorgungsform:
    • Gleichartig
  • löst folgende Festzuschüsse aus:
    • 1x 1.1