Implantat mit internem Sinuslift 26 - PKV

Behandlungsbereich

Implantologie

Abrechnungsbereich

GOZ

Fallbeschreibung

Implantation 26 mit zeitgleichem internen Sinuslift

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
19.02.GOÄ
5
Symptombezogene Untersuchung12.3010.72
19.02.GOÄ
1
Beratung - auch mittels Fernsprecher12.3010.72
19.02.26GOZ
0080
Intraorale Oberflächenanästhesie 12.303.88
19.02.26GOZ
0090
Intraorale Infiltrationsanästhesie 12.307.76
19.02.26GOZ
9003
Verwendung einer Orientierungsschablone zur Implantation12.3012.94
19.02.26GOZ
9010
Implantatinsertion und Einsetzen der Verschlussschrauben12.30199.86
19.02.26GOZ
9090
Knochengewinnung mit Knochenkollektor12.3051.74
19.02.26GOZ
9110
Geschlossene Sinusbodenelevation vom Kieferkamm aus (interner Sinuslift)12.30194.04
19.02.26GOZ
0530
Zuschlag bei nichtstationärer Durchführung von zahnärztlich-chirurgischen Leistungen, die mit Punktzahlen von 1200 und mehr Punkten bewertet sind11.00123.73
20.02.26GOZ
3300
Nachbehandlung nach chirurgischem Eingriff (Wundreinigung und Nahtentfernung)12.308.41
19.02.26GOZ
3290
Kontrolle nach chirurgischem Eingriff12.307.11
Gesamt: 630.91

Berechnungsfähige Materialien

  • zur Infiltrationsanästhesie § 4 Abs. 3 GOZ: Anästhetikum
  • verwendete Implantate und Verschlussschrauben
  • Atraumatisches Nahtmaterial

Hinweise zur Abrechnung

  • Leistungsinhalt GOZ-Nr. 9010:
    • Präparieren einer Knochenkavität für ein enossales Implantat
    • Überprüfung der Knochenkavität
    • ggf. Knochenkondensation
    • Knochenglättung im Bereich des Implantates
    • Einbringen eines enossalen Implantates, einschließlich Verschlussschraube
    • ggf. Einbringen von Aufbauelementen bei offener Einheilung
    • Wundverschluss (ohne zusätzliche Lappenbildung)
  • Die GOZ-Nr. 9090 kann neben einer Sinuslift-OP berechnet werden, wenn der gewonnene Knochen ausserhalb der Kieferhöhle angelagert wird. Die Leistung nach der GOZ-Nr. 9090 beschreibt die Knochengewinnung, -aufbereitung und -implantation im Zusammenhang mit einer Implantateinbringung.
  • Leistungsinhalt GOZ-Nr. 9110:
    • Schaffung des Zugangs durch die Alveole oder das Implantatfach,
    • Anhebung des Kieferhöhlenbodens durch knochenverdrängende oderknochenverdichtende Maßnahmen und der Kieferhöhlenmembran,
    • Entnahme von Knochenspänen innerhalb des Aufbaugebietes des Implantatfaches
    • Einbringen von Aufbaumaterial (Knochen und/oder Knochenersatzmaterial)
  • Der Zuschlag nach der GOZ-Nr. 0530 darf nur einmal am Behandlungstag angesetzt werden.