Glasfaserstift und Aufbau mit plastischem Material - PKV

Behandlungsbereich

Zahnersatz

Abrechnungsbereich

GOZ

Fallbeschreibung

24 Präparation und Anprobe Glasfaserstift, anschließend Eingliederung mit adhäsiver Befestigung 
Aufbaufüllung mit plastischem Material zur Aufnahme einer Krone mit adhäsiver Befestigung.
Wiederbefestigung Krone 24 mit Zement

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
24.02.GOÄ
5
Symptombezogene Untersuchung12.3010.72
24.02.GOÄ
1
Beratung - auch mittels Fernsprecher12.3010.72
24.02.24GOZ
2030
Besondere Maßnahmen beim Präparieren oder Füllen von Kavitäten (z.B. Separieren, Beseitigen störenden Zahnfleisches, Stillung einer übermäßigen Papillenblutung), je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich12.308.41
24.02.24GOZ
2197
Adhäsive Befestigung (plastischer Aufbau, Stift, Inlay, Krone, Teilkrone, Veneer, etc.)2.3016.82
24.02.24GOZ
2195
Vorbereitung eines zerstörten Zahnes durch einen Schraubenaufbau oder Glasfaserstift o.Ä. zur Aufnahme einer Krone 12.3038.81
24.02.24GOZ
2197
Adhäsive Befestigung Glasfaserstift12.3016.82
24.02.24GOZ
0110
Zuschlag für die Anwendung eines Operationsmikroskops11.0022.50
24.02.24GOZ
2180
Aufbaufüllung mit plastischem Material zur Aufnahme einer Krone12.3019.40
24.02.24GOZ
2310
Wiedereingliederung einer Einlagefüllung, einer Teilkrone, eines Veneers oder einer Krone oder Wiederherstellung einer Verblendschale an herausnehmbarem Zahnersatz 1450
Gesamt: 144.2

Berechnungsfähige Materialien

  •  Material Glasfaserstift
  • ggf. Chairside-Laborleistung für das Individualisieren des Glasfaserstiftes

Hinweise zur Abrechnung

  • Da zuerst ein Glasfaserstift (GOZ-Nr. 2195) und anschließend eine Aufbaufüllung (GOZ-Nr. 2180) adhäsiv befestigt, handelt es sich um zwei voneinander unabhängige, selbstständige Maßnahmen. Die GOZ-Nr. 2197 kann in diesem Fall einmal neben der GOZ-Nr. 2195 und ein weiteres mal neben der GOZ-Nr. 2180 berechnet werden.
  • Der dentinadhäsive, mehrfach geschichtete Kompositaufbau wird nach § 6 Abs. 1 GOZ analog berechnet.