Erneuerung des Sekundärteils einer vestibulär verblendeten Teleskopkrone 24

Behandlungsbereich

Zahnersatz

Abrechnungsbereich

BEMA
BEL II
Festzuschuss
Gesetzlich abrechnen

Fallbeschreibung

Erneuerung Sekundärteleskop 23

TP                
R                
Bfeeett    twteeef
 18171615141312112122232425262728
 48474645444342413132333435363738
B                
R                
TP                

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
19.05.23BEMA
91d
1/2 Gebühr1190190
19.05.OKBEMA
100b(i)
15050
19.05.23BEMA
19 (i)
11919
Gesamt: 259

Berechnungsfähige Materialien

Abformmaterialien

Berechenbare Laborleistungen

BEL II:

2x 001 0 Modell
1x 005 1 Sägemodell
1x 005 3 Modell nach Überabdruck
1x 012 0 Mittelwertartikulator
1x 120 1 Teleskopierende Primär- oder Sekundärkrone
1x 160 0 Vestibuläre Verblendung Kunststoff
1x 155 0 Konditionierung ja Zahn/Flügel
1x 801 0 Grundeinheit ZE
1x 802 7 LE Kunststoffsattel
1x 970 0 Verarbeitungsaufwand NEM-Legierung

Hinweise zur Abrechnung

Löst Festzuschuss 6.3, 4.7 und 6.10 aus.

Befund-Nr. 6.10 ist für jedes erneuerungsbedürftige Sekundärteil einer Teleskop- oder Konuskrone ansetzbar. Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl je Kiefer
oder der Lückentopografie bestehen für erneuerungsbedürftige Sekundärteleskop- oder Konuskronen nicht. Bei Vorliegen der Befundsituation nach den Befund-
Nrn. 3.2 oder 4.6 erfolgt die Abrechnung als Regelversorgung nach BEMA und BEL II. Diese Wiederherstellung kann nicht im vereinfachten Verfahren durchgeführt und
abgerechnet werden, eine vorherige Bewilligung der Festzuschüsse durch die
Krankenkasse ist erforderlich.

Zuzuordnende Gebührennummer