Bone Splitting bei Implantation 45 - PKV

Behandlungsbereich

Implantologie

Abrechnungsbereich

GOZ

Fallbeschreibung

Bone Splitting (GOZ-Nr. 9130) und Insertion von einem Implantat regio 45

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
10.02.GOÄ
5
Symptombezogene Untersuchung12.3010.72
10.02.GOÄ
1
Beratung - auch mittels Fernsprecher12.3010.72
10.02.GOZ
0060
Abformung beider Kiefer für Situationsmodelle und einfache Bissfixierung einschließlich Auswertung zur Diagnose und Planung 12.3033.63
10.02.GOZ
0030
Aufstellung eines schriftlichen Heil- und Kostenplans nach Befundaufnahme und ggf. Auswertung von Modellen12.3025.87
20.02.45GOZ
0080
Intraorale Oberflächenanästhesie12.303.88
20.02.45GOZ
0090
Intraorale Infiltrationsanästhesie12.307.76
20.02.45GOZ
0100
Intraorale Leitungsanästhesie 12.309.05
20.02.45GOZ
9010
Insertion eines Implantates12.30199.86
20.02.GOZ
9003
Verwenden einer Orientierungsschablone/Positionierungsschablone zur Implantation, je Kiefer12.3012.94
20.02.45GOZ
9130
Spaltung und Spreizung von Knochensegmenten (Bone Splitting), ggf. mit Auffüllung der Spalträume mittels Knochen oder Knochenersatzmaterial, ggf. einschließlich zusätzlicher Osteosynthesemaßnahmen, ggf. einschließlich Einbringung resorbierbarer oder nicht resorbierbarer Barrieren-und deren Fixierung- je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich, oder vertikale Distraktion des Alveolarfortsatzes einschließlich Fixierung, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich12.30199.21
20.02.GOZ
0530
Zuschlag bei nicht stationärer Durchführung von zahnärztlich-chirurgischen Leistungen, die mit Punktzahlen von 1200 und mehr Punkten bewertet sind 11.00123.73
20.02.45GOZ
4130
Gewinnung und Transplantation von Schleimhaut, ggf. einschließlich Versorgung der Entnahmestelle, je Transplantat12.3023.28
21.02.45GOZ
3290
Kontrolle nach chirurgischem Eingriff als selbständige Leistung12.307.11
23.02.45GOZ
3300
Nachbehandlung nach chirurgischem Eingriff als selbständige Leistung, je Operationsgebiet12.308.41
Gesamt: 676.17

Berechnungsfähige Materialien

  • atraumatisches Nahtmaterial
  • einmal verwendbarer Knochenkollektor
  • einmal verwendbare Implantatfräsen
  • Anästhetikum
  • Knochenersatzmaterialien

Hinweise zur Abrechnung

  • Neben den GOZ-Nrn. 9110 (interner Sinuslift) bzw. 9120 (externer Sinuslift) kann die GOZ-Nr. 9130 zusätzlich in derselben Kieferhälfte und Sitzung berechnet werden, wenn es sich um unterschiedliche Implantatkavitäten handelt.
  • Zuschlag für OP-Mikroskop möglich
  • OP-Zuschlag möglich! Bei Durchführung mehrerer nicht stationärer zahnärztlich- chirurgischer Leistungen an einem Behandlungstag ist der OP-Zuschlag nur einmal berechnungsfähig. Der Zuschlag wird der am höchsten bewerteten chirurgischen Leistung zugeordnet.
  • neben GOZ-Nr. 9130 nicht abrechenbar:
    • GOZ-Nr. 4138 (Verwendung einer Membran)
    • GOZ-Nr. 9100 (Augmentation)
    • GOZ-Nr. 9150 (Osteosynthesemaßnahmen)

Zuzuordnende Gebührennummer