Adhäsivbrücke aus Vollkeramik zum Ersatz 21

Abrechnungsbereich

BEMA
GOZ
BEL II
BEB '97
Festzuschuss
Gesetzlich abrechnen
Privat abrechnen

Fallbeschreibung

11-22 zweiflügelige Adhäsivbrücke aus Vollkeramik, Eingliederung mit adhäsiver Befestigung
 

TP       AAMA      
R       AAVA      
B        f       
 18171615141312112122232425262728
 48474645444342413132333435363738
B                
R                
TP                

DatumZahnGeb.-Nr.LeistungAnz.FaktorBetrag
20.07.OKBEMA
98a
bei entsprechender Indikation12929
20.07.11-22GOZ
5150
173041.06
Gesamt: 70.06

Berechnungsfähige Materialien

Abformmaterialien, Bissmaterial

zahntechnische Leistungen

BEL II

2x 0010 Modell

1x 0211 Individueller Löffel

1x 0051 Sägemodell

1x 0120 Mittelwertartikulator

1x 0023 Verwendung von Kunststoff

BEB:

2x 2260 Anker aus Keramik, Adhäsivbrücke

1x 2361 Brückenglied aus Keramik

2x 5401 Keramik ätzen

2x 5306 Keramik konditionieren

ggf. Versandkosten

 

Hinweise zur Abrechnung

Gleichartige Versorgung

Zahnersatz-Richtlinie Nr. 22
Brücken sind angezeigt, wenn dadurch in einem Kiefer die geschlossene Zahnreihe wiederhergestellt wird. In der Regel sind Endpfeilerbrücken angezeigt. Freiendbrücken sind nur bis zur Prämolarenbreite und unter Einbeziehung von mindestens zwei Pfeilerzähnen angezeigt; in Schaltlücken ist der Ersatz von Molaren und von Eckzähnen durch Freiendbrücken ausgeschlossen. Zum Ersatz eines Schneidezahns kann bei ausreichendem oralem Schmelzangebot an einem oder beiden Pfeilerzähnen eine einspannige Adhäsivbrücke mit Metallgerüst mit einem oder zwei Flügeln angezeigt sein. Bei einflügeligen Adhäsivbrücken zum Ersatz eines Schneidezahns sollte der an das Brückenglied der Adhäsivbrücke angrenzende Zahn, der nicht Träger eines Flügels ist, nicht überkronungsbedürftig und nicht mit einer erneuerungsbedürftigen Krone versorgt sein.

Zuzuordnende Gebührennummer